Rene Röspel (SPD) unterstützt die Forderung nach einem ALS-Forschungsprogramm

Am 18. Juni dieses Jahres fand in Wuppertal ein Gespräch zwischen Vertretern unserer Initiative und dem stellvertretenden forschungspolitischen Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, René Röspel statt. Das Thema war die Weiterentwicklung der ALS Forschung in Deutschland. Konkret ging es um die Einbeziehung der ALS-Forschung beim Deutschen Zentrum für neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) und die Einrichtung eines BMBF Forschungsprogrammes gegen ALS, das von unserer Initiative seit langem gefordert wird (10 × 10 gegen ALS).

Herr Röspel unterstützt grundsätzlich die Forderung nach einem ALS-Forschungsprogramm und hat zugesagt, für das Haushaltsjahr 2015 entsprechende Mittel zu beantragen. Ob und in welcher Höhe dies in der Regierungskoalition durchzusetzen ist, sei angesichts der Null-Schulden Politik der Regierung allerdings fraglich.

Es wird also darauf ankommen, in der nächsten Zeit weitere Politiker von Sinn und Notwendigkeit der ALS-Forschung zu überzeugen. Unsere Arbeit in den nächsten Monaten wird sich darauf fokussieren und wir hoffen dabei auf breite Unterstützung. Dazu in Kürze mehr.