Blog

Biogen Idec verstärkt ALS-Forschung

Biogen Idec, Hersteller eines Medikaments gegen Multiple Sklerose, verstärkt sein Engagement für die Entwicklung einer Therapie gegen neurodegenerative Erkrankungen, darunter Amyotrophe Lateralsklerose. Wie am 9. September 2013 bekannt gegeben wurde, wurde zu diesem Zweck eine millionenschwere Kooperation mit dem kalifornischen Pharma-Unternehmen Isis vereinbart. Biogen Idec es bereits seit einigen Jahren das einzige Pharma-Unternehmen weltweit, dass nennenswerte Summe in die ALS-Forschung investiert. Einen schweren Rückschlag für diese Anstrengungen bedeutete allerdings die gescheiterte Studie des Medikaments Dexpramipexol Anfang diesen Jahres.

Die Firma Isis hat eine besondere Form der Gentherapie entwickelt. Diese erlaubt, auf der Ebene der RNA gezielt einzelne (möglicherweise defekte) Gene auszuschalten. Ein erstes dieser Technologie basierendes Medikament gegen eine seltene Cholesterinstörung hat kürzlich in den USA die Zulassung erhalten. Für ein Medikament gegen Amyotrophe Lateralsklerose wurde kürzlich die erste Phase einer klinischen Studie erfolgreich abgeschlossen.

Die jetzt vereinbarte Kooperation beinhaltet eine sofortige Zahlung von 100 Millionen $. (Zum Vergleich: die derzeitige jährliche Gesamtsumme der ALS-Forschungsförderung aus öffentlichen Kassen in Deutschland bewegt sich in der Größenordnung von 5 Millionen Euro) “ Biogen hat ein ziemlich aggressives Programm mit dem Ziel, die genetischen Ursachen von Amyotropher Lateralsklerose besser zu verstehen“ erklärte George Scangos, der Vorstandsvorsitzende von Biogen Idec.

http://www.bloomberg.com/news/2013-09-09/biogen-expands-isis-partnership-in-100-million-deal.html

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23541756